Trends im Web

Content, virtual reality und Sprachassistent

Eine Website muss lebendig sein. Content bzw. Inhalt ist das um und auf einer Website. Einmal Content zu produzieren ist zu wenig. Eine laufende inhaltliche Erweiterung des Internetauftrittes ist nicht nur für Suchmaschinen wichtig, sondern auch für wiederkehrende Besucher. Erzählen Sie Geschichten und binden Sie verstärkt Bildergalerien und Videos ein. Auch der Zugriff von mobilen Endgeräten (Smartphones) wird weiter zunehmen. Somit werden zukünftig der Großteil der Besucher über Smartphones zugreifen und nicht vom PC zu hause. Der große Vorteil – das Handy ist praktisch und passt in jede Hand- oder Hosentasche.

Überaus wichtig ist es für Unternehmen Ihren Auftritt nach außen als großes Ganzes zu sehen. Online und offline sollte nicht unabhängig voneinander betrachtet werden. Das Ineinandergreifen beider Medienkanäle wird noch stärker werden. Auch weitere Sprachassistenten werden auf den Markt drängen. So kann der Assistent beim Bedienen des Gerätes helfen oder Fragen beantworten. Auch die virtual reality (VR) wird weiter an Bedeutung gewinnen. Eine Realität, die nur virtuell existiert, in der man sich bewegen und auf Entdeckungsreise gehen kann. Beispiele sind nicht nur Computerspiele. Die virtuelle Realität wird in den Alltag Einzug halten und die Arbeitswelt verändern. Denken wir nur an Chirurgen – durch virtuelle Realität ist es möglich, chirurgische Eingriff vorher zu üben.

Der Onlinemarkt wird weiter anwachsen – die Werbeausgaben steigen online am intensivsten. Die Konsequenz - Online-Werbung wird teurer werden.