Ein Blog: Erfahrungsberichte und Tipps

Ein Blog ist eine einfache Art im Onlinebereich, um mit seinen Kunden in Kontakt zu bleiben. Doch auch wenn das Erstellen eines Blogs geradezu spielend leicht ist, taucht mit der Zeit das ein oder andere Problem auf.

Was ist eigentlich ein Blog?

Das Wort selbst ist ein Kürzel für „Weblog“ und steht quasi für ein Tagebuch im Internet, deren Schreiber Blogger genannt werden. In einem Blog wird in regelmäßigen Abständen über aktuelle oder zeitlose Themen geschrieben und mit den Lesern, die Kommentare hinterlassen können, auch diskutiert. Oft werden Blogs von Privatpersonen ins Leben gerufen, die Leser über ihren interessanten Alltag informieren wollen oder ihnen bestimmte Themen näherbringen möchten. Doch auch Unternehmen können einen Blog führen.

Welchen Vorteil hat ein Blog für Unternehmen?

In erster Linie dient ein Blog dazu, Leute auf den eigenen Betrieb aufmerksam zu machen und als Neukunden zu gewinnen. Gleichzeitig können bereits vorhandene Kunden enger an das Unternehmen gebunden werden z. B. durch das Informieren über Produktneuheiten und Leistungen. Zusätzlich haben die Leser des Blogs auch den Vorteil und die Möglichkeit, Feedbacks zu den Produkten zu geben und dahingehend auch direkt vom Unternehmen beraten zu werden.

Ein Blog gibt Einsicht in das Leben eines Unternehmers

Wer Unternehmer ist, kennt sich in seinem Fachgebiet bestens aus. Daher ist ein Blog auch eine ausgezeichnete Möglichkeit, Kunden eine Einsicht zu geben und über die verschiedensten Dinge der Branche im Detail – und vor allem aus dem Blickwinkel eines Unternehmers – zu berichten. So kann man sich als Leser die Branchenwelt besser vorstellen und sogar das eine oder andere lernen, um für das nächste Fachgespräch gerüstet zu sein. Ehrfahrungsberichte oder Tipps sind hier guter Content für Beiträge.

Bringt der Blog-Aufbau Probleme mit sich?

Tatsächlich ist die Struktur eines Blogs nicht ganz risikofrei und kann Probleme verursachen. Ein Blog-Aufbau ist nämlich so strukturiert, dass neue Blogeinträge ganz vorne angezeigt werden und ältere Beiträge somit immer weiter nach hinten rücken. Wer hier nicht aufpasst, kann Leserzahlen verlieren, weil diese die Artikel nicht mehr sehen – obwohl sie diese eigentlich lesen würden. Eine einfache Lösung zu diesem Problem stellen interne Verlinkungen dar. Dabei werden Blogeinträge, die vom Thema her ähnlich sind, miteinander verlinkt. Das hilft nicht nur den Lesern, weitere für sie passende Einträge zu finden, sondern auch alte Beiträge wieder mit in den Topf zu bekommen. Perficient Digital hat 100 Blogs unter die Lupe genommen und dabei in einer Studie festgelegt: 66 Prozent der Blogs haben einen so komplizierten Aufbau, dass es Benutzer und auch Google schwer haben, Blogeinträge problemlos und ohne viel Aufwand zu finden. Aber auch hier schaffen interne Verlinkungen zur Abhilfe des Problems. Zudem können vom Blogger verschiedene Kategorien im Blog eingebaut werden, um den Lesern das Finden von bestimmten Artikeln leichter zu machen.

Evergreen-Inhalte sind die Klassiker im Blog

Besonders angesagt sind hier Beiträge über Themen, die immer interessant und somit zeitlose Klassiker sind, sogenannte Evergreen-Inhalte. Dadurch sind alte Beiträge durchaus auch zu aktuellen Zeiten für die Leser von Interesse.

Tipp: Zu den besten Evergreen-Inhalten zählen

  • Definitionen zu branchentypischen Begrifflichkeiten
  • Ratgeber zu verschiedenen Produkten
  • Erfahrungsberichte
  • Die Beantwortung von häufig gestellten Fragen
  • DIYs und andere Anleitungen

Die richtige Mischung

Neben Evergreen-Inhalten gibt es auch aktuelle News, über die man als Blogger schreiben kann, schließlich schläft die Welt nicht und jeden Tag ändert sich etwas. Durch die ständige „Berichterstattung“ über die neuesten News bleiben nicht nur die Leser auf dem neuesten Stand. Auch das Problem der Unregelmäßigkeit wird dadurch behoben. Viele Blogger vergessen oft darauf, in regelmäßigen Abständen Inhalte im Blog zu erstellen, was dazu führt, dass viele Blogs schon nach kurzer Zeit wieder in Vergessenheit geraten. Wer oft und mit Plan eine richtige Mischung aus Beiträgen über sowohl Aktuelles als auch Evergreen-Themen online stellt, überwindet dieses Hindernis mit Leichtigkeit.

Quellen:

https://www.seo-kueche.de/blog/studie-blogs-schlecht-sichtbar-fuer-google/
http://alexundvalerie.com/warum-blog/
https://www.50plus-treff.at/magazin/leben/was-ist-ein-blog-und-wozu-dient-er-51.html
https://t3n.de/news/bloggen-10-gute-grunde-507386/
https://blogsheet.info/tipps-interne-verlinkung-18200

Kontaktdaten

Kaiser business solutions e.U.
Wiener Straße 46
8600 Bruck/Mur
T. +43 3862 24808
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erreichbarkeit

Montag bis Donnerstag
08:30 bis 12:00 Uhr
13:30 bis 16:00 Uhr

Freitag
08:30 bis 13:00 Uhr

Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben - mit den Neuigkeiten von Kaiser business solutions.

Zur Newsletter-Anmeldung