fbpx

Google Core-Update – Core Web Vitals

Wie jedes Jahr wird es auch im Jahr 2021 ein neues Google Core-Update geben. Dieses Mal geht es um drei Faktoren, anhand derer man die Nutzerfreundlichkeit einer Website misst. Diese drei Faktoren werden Core Web Vitals genannt – sie messen die Ladezeit, die Zeit bis zur Interaktivität sowie die visuelle Stabilität. Gemeinsam mit vier bereits bestehenden Faktoren bilden diese ein Bewertungssystem, welches Webseiten auf ihre Benutzerfreundlichkeit überprüft. Folgende Übersicht zeigt, auf welche sieben Faktoren man nun achten sollte:

  • Largest Contentful Paint (LCP): Wie lange lädt der Inhalt einer Seite?
  • First Input Delay (FID): Wie schnell reagiert die Website auf eine Interkation (z. B. Klick auf Button)?
  • Cumulative Layout Shift (CLS): Wie weit verschieben sich Seitenelemente, wenn Werbung oder Ähnliches aufpoppt?
  • Ist die Website für Mobilgeräte optimiert?
  • Ist beim Besuch der Website eine gewisse Sicherheit gegeben?
  • Besitzt die Website ein SSL-Zertifikat (https im URL)?
  • Gibt es störende Werbebanner oder Ähnliches?

LCP, FID und CLS – was ist das?

Bei LCP, FID und CLS handelt es sich um die neuen Core Web Vitals. Doch was genau wird denn da eigentlich gemessen?

Bei dem Largest Contentful Paint – LCP abgekürzt – wird die Zeit gemessen, in der der Seiteninhalt geladen wird. Dazu gehören Bilder jeglicher Art, Texte und Videos. Werden diese Elemente unter 2,5 Sekunden geladen, wird dieser Faktor als gut bewertet. Dauert das Laden der Seiteninhalte vier oder mehr als vier Sekunden, wird die Seite schlecht bewertet. In diesem Fall sollte man sich unbedingt darum kümmern, die Ladegeschwindigkeit zu optimieren.

Wie lange braucht die Seite, um nach einem Klick auf einen Button zu reagieren? Diese Zeit ist der First Input Delay, kurz FID, und sie kann sich verlängern, wenn das Laden der Seite an sich bereits länger dauert. Klickt ein Besucher zum Beispiel auf einen Link, bevor die Seite fertiggeladen hat, verzögert sich die Reaktion auf den Klick. Seiten, die schneller als 0,1 Sekunde laden, werden als gut eingestuft. Bei einer Reaktionszeit, die länger als 0,3 Sekunden dauert, sollte man schnellstens alles daransetzen, diese Zeit zu verkürzen.

Mit dem Cumulative Layout Shift (CLS) bewertet Google, wie sehr sich das Seitenlayout verändert, während ein Besucher auf der Website ist. So kann es zum Beispiel vorkommen, dass Werbung erst nach dem Laden der Seite aufpoppt und sich Texte oder Links verschieben. Das unterbricht dann den Lesefluss oder führt im schlimmeren Fall dazu, dass etwas Falsches angeklickt wird. Je schlechter das CLS ausfällt, umso schlechter wird auch die Website bewertet.

Bewertet werden die Core Web Vitals übrigens mit einem Ampelsystem: Grün steht für gute Webseiten, Gelb für durchschnittliche  Webseiten und bei Rot sollte man Verbesserungen durchführen. Google hat über die Jahre hinweg verschiedenste Tools entwickelt, um Websites analysieren und optimieren zu können. In die wichtigsten – dazu gehören Pagespeed, Lighthouse und die Search Console – sind die Core Web Vitals bereits integriert. So kann man bei einer Analyse leicht erkennen, welche Seiten okay sind und welche nach Verbesserungen verlangen.

Quellen:

blog.searchmetrics.com/de/core-web-vitals
www.econsor.de/google-core-update-2021-wird-page-experience-zum-rankingfaktor

Wie sollten Sie vorgehen?

Sie fragen sich gerade, wie Sie mit der Sache umgehen bzw. wie Sie vorgehen sollten? Zunächst muss man auch gleich vorweg schicken, dass Sie sich auch von einigen Dingen, die Sie vielleicht bisher auf der Website angezeigt haben, trennen müssen. Alles was die Seite langsam macht, sollten Sie tunlichst vermeiden. Somit kommt es gerade auf Sie an - seien Sie offen für andere bzw. neue Wege. Wenn Sie sich jedoch nicht von bestehenden Dingen auf der Homepage trennen können, tut sich die beste Agentur schwer, Sie auf das nächste Google Core Upade vorzubereiten und die google Parameter zu erfüllen. Weiters muss gesagt werden, Sie benötigen eine laufende SEO-Betreuung Ihrer Web-Agentur - ohne deren intensive Unterstützung werden Sie dahingehend keine Verbesserungen erzielen können.

Die Website von Kaiser business solutions erzielt gute Ergebnisse

Wir möchten Ihnen anschaulich zeigen, das wir unsere eigene Website hinsichtlich neues Core Update schon langsam anpassen. So können Sie unten stehend sehen, dass die Website kaiser-business.at bereits sehr gute Ergebnisse erzielt.

core update

Kontaktdaten

Kaiser business solutions e.U.
Wiener Straße 46
8600 Bruck/Mur
T. +43 3862 24808
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Erreichbarkeit

Montag bis Donnerstag
08:30 bis 12:00 Uhr
13:30 bis 16:00 Uhr

Freitag
08:30 bis 13:00 Uhr

Newsletter

Immer auf dem Laufenden bleiben - mit den Neuigkeiten von Kaiser business solutions.

Zur Newsletter-Anmeldung